Rwanda 2020

          

Ruanda-Tag 2018 in Mayen - wir waren dabei!

Mayen. 21.08.2018: Der Ruanda-Tag in Mayen war ein sehr erfolgreicher Tag mit Sonne, Musik und vielen interessanten Begegnungen. Der gesamte Vorstand der EuRwanda Handcraft Foundation e.V. war aktiv dabei. Viel Spaß hatten wir und die Zuschauer beim musikalischen Auftritt der Gesellinnen und Gesellen der diesjährigen GtG-Reise nach Ruanda. Auf roten Gymnastikbällen sitzend und mit Drumsticks ausgerüstet trommelten sie ruandische Rhythmen und verbreiteten gute Stimmung.

Wir danken allen Gesellinnen und Gesellen, Botschaftern, Unterstützern, Partnern, Mitstreitern, Freunden und Interessierten für den schönen Tag.

Der rheinland-pfälzische Ruanda-Tag hat Tradition und steht ganz im Zeichen der Partnerschaft zwischen Ruanda und Rheinland-Pfalz. Es werden gemeinsame Projekte vorgestellt, Kontakte geknüpft, Informationen ausgetauscht und Projektideen entwickelt. 

  • Vorstand EuRwanda Handcraft Foundation e.V. in Mayen beim Ruanda-Tag 2018

"Geselle trifft Gazelle"-Reise 2018

"Geselle trifft Gazelle"-Reise - zum sechsten Mal ging es nach Ruanda - abwechslungsreich, lehrreich und erfolgreich!

Mainz. 15.05.2018: Mit bleibenden Eindrücken und tollen neuen Erfahrungen im Gepäck sind sieben junge Maler/in aus ganz Deutschland wieder aus Ruanda heimgekehrt. Sie haben zehn Tage lang im Landesinneren gemeinsam mit ruandischen Berufsschülerinnen und -schülern Krankensäle und Klassenräume für körperbehinderte Kinder neu gestrichen. Und auch in diesem Jahr war wieder ein besonderer Auftritt im Programm: das Painting Black & White-Ballett, das mit einem einfachen und visuellen Kleidereffekten die ruandischen Schulkinder verzaubert hat.

"Geselle trifft Gazelle" heißt das Sozial- und Bildungsprojekt, mit dem der Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz schon seit 2013 ihre besten Malergesellen und -Gesellinnen... mehr

Hochkarätige Podiumsdiskussion auf der IHM 2018

Stärkung der Bildung in Afrika - hochkarätige Podiumsdiskussion unter Beteiligung von "Rwanda 2020: We share Handcraft"

Mainz. 01.03.18: Am 8. März findet die Internationale Handwerksmesse (IHM) in München statt. Vor den Hintergrund wachsender Migration aus afrikanischen Ländern hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) seinen diesjährigen Themenschwerpunkt auf Afrika gelegt. Der ZDH wird sein Engagement vor Ort in Afrika durch gezielte, partnerschaftliche Bildungsprojekte im Handwerksbereich intensivieren. In diesem Kontext ist eine Podiumsdiskussion zum Thema Fluchtursachen und Bildung als Akutmaßnahme zur Bekämpfung der Ursachen und zur Hilfe zur Selbsthilfe geplant. An der hochkarätig besetzten Gesprächsrunde nimmt u. a. Dr. Auma Obama, die Schwester des früheren Präsidenten der USA Barack Obama teil. Sie setzt sich weltweit für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Denken und Handeln im Sinne zukünftiger Generationen ein. Norbert de Wolf wird gemeinsam mit Dr. Obama und weiteren Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft über Nachwuchs- und Bildungsarbeit sprechen und in diesem Zusammenhang die Projekte Geselle trifft Gazelle und Rwanda 2020: We share Handcraft vorstellen.

Erfahrende und engagierte Handwerker*innen als Teamleader und Projektunterstützer gesucht

Mainz. 14.02.18: Unser Projekt Rwanda 2020: We share Handcraft ist bekannt: 220 Gesellinnen und Gesellen und Auszubildende aus verschiedenen Handwerksberufen fliegen am 22.02.2020 nach Ruanda. Wir werden uns in 20 Teams aufteilen. Jedes Team braucht auch einen Teamleader. Dafür suchen wir motivierte und engagierte Handwerksmeister/innen.

Teamleader helfen ihrem Team bei der Planung und Organisation der Reise. Sie stimmen ihre Gruppe auf das Projekt ein und bauen Teamgeist auf. Vor Ort in Ruanda sind sie für ihr Elferteam Ansprechpartner*in und Fachkraft bei Fragen rund um die handwerklichen Arbeiten. Teamleader können sich ihr Team selbst zusammenstellen. Mehr über die Aufgaben, Anforderungen und Voraussetzungen erfahren Sie direkt von uns (info@rwanda2020.org oder Telefon: +49 160 97 810 62).

Unsere Türen stehen auch tatkräftigen Projektunterstützerinnen & Projektunterstützern und Sponsoren offen. Wir halten aber auch aktiv Ausschau nach Fördertöpfen für unser gemeinnütziges Bildungsprojekt.

Meldungen aus 2017

1. Taskforce-Treffen

Mainz. 04.12.17: Das Organisationsteam von "Rwanda 2020" traf sich am 4. Dezember 2017 in Mainz zur Abstimmung der nächsten Schritte. Mit den Ergebnissen und Fragen des Taskforce-Treffens reisten Heiko Herzog, Hélène und Norbert de Wolf als Vertreter der Taskforce nach Ruanda. Stellvertretend für die ruandischen Behörden hatte der WDA-Generaldirektor Jerome Gasana das Team zu Gesprächen über die Initiative "Rwanda 2020: We share Handcraft!" eingeladen. Mr. Jerome Gasana ist Generaldirektor der World Force Workforce Development Authority.


ZDH-Präsident übernimmt Schirmherrschaft

Berlin. 27.11.17: Der ruandische Botschafter Igor César und der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) Hans Peter Wollseifer informierten sich bei Norbert de Wolf, Geschäftsführer des Landesverbandes Farbe RLP, und Hélène de Wolf, Mitglied des Vorstands EURwanda Handcraft Foundation e.V., in Berlin über "Rwanda 2020: We share Handcraft!". Die ruandische Botschaft und der ZDH werden das Projekt unterstützen. Herr Wollseifer wird Schirmherr des Gewerke übergreifenden Austausch- und Berufsbildungsprojekts im Handwerk. Wir freuen uns sehr über das Committment zum Projekt und die Schirmherrschaft des Präsidenten des ZDH. 


Geselle-trifft-Gazelle (GtG) 2018

Mainz. 24.11.17: Die Planungen für die nächste GtG-Reise nach Ruanda laufen. Wir werden im März 2018 wieder Richtung Kigali abheben und gemeinsam mit jungen ruandischen Auszubildenden Räume in Schulen gestalten. In der KW 50 ist das Organisationsteam vor Ort in Ruanda und trifft die lokalen Organisatoren. Es werden die Projekte und das Programm im Detail besprochen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK